Tel.: 05435 / 86 64 010
info@gartentechnik-morhaus.de


Öffnungszeiten: 

Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 8:00 - 13:00 Uhr

Wir beraten Sie beim Kauf eines Mähroboters.

Wie groß ist Ihre Rasenfläche?
Wenn Sie einen Rasenmäher sollten Sie ein Gerät wählen, dass für die Größe Ihres Rasens geeignet ist. Was Sie  wissen müssen: Die Schnittleistung bezieht sich meistens auf flache und offene Rasenflächen. Wenn Ihr Rasen also uneben ist oder Büsche darauf wachsen, sollten Sie besser einen Mäher mit höherer Leistung nehmen. Dies ist auch wichtig, wenn das Gerät nur tagsüber mähen soll.

Hat der Garten steile Böschungen?
Falls Sie einen Rasen mit steilen Böschungen haben, sollten Sie einen Mäher mit ausreichender Traktion und Leistung wählen, der dieser Aufgabe gewachsen ist. Der Husqvarna Mähroboter arbeiten auch bei Regen. Unsere leistungsstärkste Ausführung ist der Automower™ 330X, der Hänge mit bis zu 45 % Steigung bewältigt.

Ist Ihr Garten komplex?
Hat Ihr Garten unterschiedliche Abschnitte? Dann müssen Sie darauf achten, dass Ihr Rasenmäher in der Lage ist, diese auch zu meistern. Ein Tipp ist, einen Mäher mit Suchkabeln zu wählen. So lässt sich auf einfache Weise sicherstellen, dass das Mähwerk auch mit den schmalsten Gängen fertig wird.

Sicherheitssystem
Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Ihr Mähroboter über eine PIN-Codesperre, einen Alarm und vorzugsweise auch einen GPS-Tracker verfügt. Wenn Sie Ihr Gerät dem Händler als gestohlen melden, kann er den Mäher auf eine schwarze Liste setzen, sodass die Wartung in Zukunft unmöglich wird.

Ist das Display leicht verständlich?
Viele Leute denken bei der Auswahl eines Mähroboters nicht darüber nach, aber es ist sinnvoll, zu überprüfen, wie das System  funktioniert. Lesen Sie zunächst die Bedienungsanleitung und sehen Sie sich das Display an – ist es übersichtlich, intuitiv und bedienerfreundlich? Bedenken Sie, dass zwar die meisten Einstellungen bei der Einrichtung des Mähroboters vorgenommen werden, aber die Zeiteinstellungen und die Schnittlänge sich im Laufe des Jahres auch ändern können.

Sicherheit zuerst!
Man sollte einen Mäher mit einer Mähscheibe mit einziehbaren Messern in Betracht ziehen. Da der Mäher jeden Tag im Einsatz ist, wird immer nur ein wenig geschnitten. Es endstehen keine schwerwiegenden Verletzungen, wenn ein Fuß oder eine Pfote unter den Mäher gerät.

Wir sind Ihr Fachhändler für Mähroboter und beraten Sie gerne! Gartentechnik Morhaus in Berge!